Herzlich Willkommen bei der
Weimar-Gesellschaft Trier e. V.!

 

 

Verabschiedung Ruth Mereien-Gürke

zur Galerie mit Klick auf das Foto

 

Verabschiedung von Ruth Mereien-Gürke

 

„Abschied nehmen will gelernt sein…“

„Das Leben ist stete Veränderung…“

„Allem Anfang liegt ein Zauber inne….“

„Trier sieht auch nicht mehr aus wie zur Römerzeit…“

 

Diese Ausschnitte von Zitaten und Gedichten fallen mir ein, beim Abschied von Ruth Mereien-Gürke. Als langjährige Chefin im Protokollreferat der Stadt Trier, war sie für die

Städtepartnerschaftsgesellschaften die Ansprechpartnerin. Privat pflegte sie mit ihrem Mann Hartmut Gürke viele Kontakte in verschiedenen Städten, was für die Partnerschaftsarbeit von Vorteil war.

„Liebe Ruth, ohne Deine Weitsicht und Umtriebigkeit wäre die Weimar-Gesellschaft versandet.“

Mit einer kleinen Abschiedsparty auf dem Petrisberg im Gelände der Partnerstädte, hatten alle Gesellschaften die Gelegenheit, Ruth Mereien-Gürke ihren Dank auszusprechen.

Bernhard Gies übernahm das Fotografieren, sodass uns schöne Stunden sichtbar in Erinnerung bleiben werden. Ruth hat ihren Lebensmittelpunkt nach Süddeutschland verlegt. Wir wünschen ihr ein gutes Ankommen in der „neuen Heimat“ und freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihr in der Stadt, wo Goethes Schwester, Cornelia Friederica Christiane Schlosser, gelebt hat und beigesetzt ist.

 

Ihre Elisabeth Ruschel

      Mit freundlicher Unterstützung:

Sparkasse Trier Stadtwerke Trier Stadt Trier